Conti Temic microelectronic GmbH

Conti Temic microelectronic GmbH
Sieboldstraße 19
90411 Nürnberg
Deutschland

Telefon 0911/9526-2109
Fax 0911/9526-2109
E-Mail markus.tratz@continental-corporation.com

Fakten zur Conti Temic microelectronic GmbH

Standort Nürnberg

Der Standort Nürnberg ist einer von weltweit über 300 Standorten der Continental Automotive Group des internationalen Automobilzulieferers Continental. In Nürnberg beschäftigt das Unternehmen auf einer Gesamtfläche von 69.000 m² rund 2.500 Mitarbeiter.

Geschichte:
1982: Gründung der Telefunken Electronic GmbH
1992: Zusammenfassung der Aktivitäten der AEG und der deutschen Aerospace im Bereich der Mikroelektronik GmbH mit Geschäftssitz in Heilbronn
Zeitgleich erfolgte die Grundsteinlegung des heutigen Standortes in Nürnberg
2001: Übernahme von zunächst 60 Prozent der Temic-Anteile durch Continental und 2002 Kauf der restlichen Anteile. Gleichzeitig änderte sich erneut der Firmenname in Conti Temic microelectronic GmbH
2011: Bau eines neuen Test- und Entwicklungszentrums
2015: Start der Produktion von 48V-Hybridfahrzeugkomponenten

Auszug der in Nürnberg gefertigten Produkte:
•    Getriebesteuerungen
•    48V Riemen-Startergenerator mit integriertem Inverter
•    Sitzsteuergeräte
•    Fahrwerksregelung, Force Feedback Pedal, Parkbremse
•    Abstandsregeltempomat
•    Motorsteuerung, Abgasregulierung, Zündung
•    Leistungselektronik

Auszeichnungen:
•    ISO TS 16949
•    Q1 Award
•    High Protection Risk Zertifikat ISO 14001
•    EMAS Umweltzertifikat
•    Umweltpakt Bayern

Auf dem Weg zum energie.effizienz.gewinner

Maßnahmen im Überblick

Ausgangssituation
Am Standort Nürnberg werden Elektronikkomponenten für die Automobilindustrie gefertigt. Zur Wahrung der hohen Qualitätsstandards werden Raumtemperatur und Feuchte der Produktionsbereiche in streng definierten Grenzen gehalten, zudem wird ganzjährig Prozesswärme und -kälte für die Produktionsanlagen benötigt.

Heben von Sparpotentialen
Um den Energiebedarf der vorhandenen Kompressionskältemaschinen mit einer installierten Kälteleistung von 2,5 MW zu senken wurde bereits 2011 eine Freikühlanlage beschafft. Damit kann bei niedrigen Außentemperaturen Kälte zu einem Bruchteil der Energie erzeugt werden.

Um das System noch effizienter und energiesparender auszulegen wurde im Mai 2015 ein Blockheizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung in Betrieb genommen. Ein mit umweltfreundlichem Erdgas betriebener Motor liefert 1,3 MW elektrische Leistung, dies deckt rund ein Drittel des Strombedarfs des Standorts.

Absorptionskälte als zentrale Effizienzmaßnahme

Die anfallende Wärme wird im Kreisprozess einer Absorptionskältemaschine zu 750 kW Kälte umgewandelt. Im Vergleich zur vorhandenen Kälteerzeugung ist hierfür nur in vernachlässigbarem Umfang der Einsatz von elektrischer Energie notwendig. So können Stromkosten von rund 360.000€ pro Jahr eingespart werden.

Im Oktober 2014 wurden die Erdarbeiten begonnen, so dass die Betonarbeiten noch vor Einbruch des Winters fertiggestellt werden konnten. Nach Bau des Gebäudes, Erschließung mit Gas und Strom konnte das Blockheizkraftwerk am 15.5.2015 feierlich in Betrieb genommen werden. Für Ausführung und Planung konnten regionale Firmen gewonnen werden, deren Einsatz maßgeblich zum Erfolg des Projekts beigetragen hat. Im Zuge des Umweltverträglichkeitsgutachtens wurde das Projekt positiv auf Arten-, Emmissions- und Lärmschutz geprüft. Ersatzpflanzungen von Bäumen wurden als Ausgleichsmaßnahme getätigt und Altlasten im Boden konnten erfolgreich saniert werden.
Nach der Hochlaufphase läuft das BHKW im Dauerbetrieb, ein Nutzungsgrad von nahezu 80% konnte erzielt werden. Möglich macht dies die streng nach den Hocheffizienzkriterien des KWK-Gesetzes ausgelegte Anlage.

Die hierfür ins Leben gerufene Begleitkampagne „Continental goes green“ soll das Bewusstsein für effiziente Energienutzung fördern. Im Rahmen des Familientags konnten die Mitarbeiter und Angehörige die Anlage besichtigen und Informationen erhalten.

 
logo_energie_region_wir_gestalten_energie_gemeinsam_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_green_economy_nuernberg_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_n_ergie_effizienz_gmbh_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_energie_campus_nuernberg_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_nuernberg_wirtschaftsreferat_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_2be_die_markenmacher_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_sparkasse_nuernberg_energie_effizienz_gewinner_energ_rz
logo_stadt_erlangen_energie_effizienz_gewinner_energ_rz