WILAmed GmbH im Überblick

WILAmed GmbH
Aurachhöhe 5-7
91126 Kammerstein
Deutschland

Telefon +49(0)9178 996 999 0
Fax +49(0)9178 996 778
E-Mail info@wilamed.com

Kommentar zur Siegerehrung

Auszeichnung 2018

 „WILAmed erleichtert das Atmen – unser Leitmotiv steht selbstredend für eine schadstoffunbelastete Umwelt. Als international führender Hersteller auf dem Gebiet der künstlichen Beatmung wollen wir gesellschaftliche Verantwortung zeigen und eine Vorbildfunktion ausüben. Wir freuen uns sehr, dass unser Bestreben für Nachhaltigkeit mit dem diesjährigen Award geehrt wird.

Claudia Röttger-Lanfranchi, Geschäftsführerin

Fakten zur WILAmed GMBH

Tätigkeitsgebiet

WILAmed ist ein international agierender Hersteller und Händler von medizinischen Geräten und Zubehör auf dem Gebiet der invasiven und nicht-invasiven Beatmung. In über 60 Ländern der Welt leisten WILAmed-Produkte einen wichtigen Beitrag zur respiratorischen Patientenversorgung von Erwachsenen, Kindern und Neonaten.

Das mittelständische Unternehmen betreut über autorisierte Fachhandelspartner den Homecare-Bereich ebenso wie Kliniken, Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen.

Gründe für die Auszeichnung

Umgesetzte Maßnahmen

Seit Ansiedlung des Medizintechnikunternehmens im Gewerbepark Barthelmesaurach, hatte die Einsparung von Ressourcen durch verbesserte Energieeffizienz höchste Priorität. WILAmed verzichtet komplett auf den Verbrauch fossiler Energieträger wie Gas, Erdöl, Kohle oder Holz. So wird das Firmenareal mit einer umbauten Gesamtfläche von mehr als 7.000 m2 mittels Erdwärme (ca. 15%), Tiefenwasser (ca. 15%) sowie über ein Luft-Wärme-Austauschsystem (ca. 70%) klimatisiert, wobei das Erdwärme-Austauschsystem allein für die Produktionsräumlichkeiten genutzt wird.

Der erforderliche Strom für die Klimatisierung aller Gebäudekomplexe wird aus einer eigenen ca. 2000 m2 großen Photovoltaik-Anlage erzeugt, die auf der Dachfläche des Firmensitzes errichtet wurde. Die Anlage erzielt eine Spitzenleistung von circa 177.300 Kilowattstunden pro Jahr. Diese Menge könnte 40 Vierpersonenhaushalte über 12 Monate mit Energie versorgen und entspricht einer Vermeidung von mehr als 222.000 Kilogramm CO2-Emissionen pro Jahr.